Risky Cities

Aracruz, Espírito Santo, Brazil

Karte wird geladen...

Aracruz ist eine Gemeinde im Bundesstaat Espírito Santo, Brasilien. Sie liegt rund 60 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Vitória und hat rund 102.000 Einwohner. Die Stadt ist bekannt für ihre wunderschönen Strände und die üppige Natur, was sie zu einem beliebten Reiseziel für Touristen macht.

Leider hat Aracruz, wie viele Städte in Brasilien, eine relativ hohe Kriminalitätsrate. Nach Angaben des Brasilianischen Instituts für Geographie und Statistik liegt die Kriminalitätsrate in Aracruz über dem Landesdurchschnitt, wobei ein besonderes Problem mit Eigentumsdelikten wie Diebstahl und Raub besteht. Die Kriminalitätsrate in Aracruz ist jedoch in den letzten Jahren stetig zurückgegangen, was zum Teil auf die verstärkte Polizeipräsenz und die Bemühungen der Gemeinschaft zur Verbrechensbekämpfung zurückzuführen ist.

Wie in jeder Stadt gibt es in Aracruz bestimmte Bereiche, die gefährlicher sind als andere. Die Stadtteile Coqueiral und Maria Ortiz sind als besonders gefährdete Gebiete bekannt, und Besucher sollten bei Reisen durch diese Gebiete besonders nachts Vorsicht walten lassen. Es ist auch ratsam, nach Einbruch der Dunkelheit nicht alleine zu gehen und Ihre Sachen immer gut im Auge zu behalten.

Trotz der höheren Kriminalitätsrate gibt es in Aracruz immer noch viele sichere Gebiete zu erkunden. Die vielen Strände der Stadt sind sowohl bei Einheimischen als auch bei Besuchern beliebt, und der zentrale Bereich der Stadt gilt allgemein als sicher. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Aracruz, wie viele brasilianische Städte, ziemlich überfüllt und chaotisch sein kann, besonders während der Hochsaison.

Wenn Sie Aracruz besuchen möchten, sollten Sie einige grundlegende Sicherheitstipps beachten. Es ist wichtig, sich jederzeit seiner Umgebung bewusst zu sein und es zu vermeiden, teuren Schmuck oder elektronische Geräte in der Öffentlichkeit zu zeigen. Versuchen Sie, sich so gut wie möglich unter die Einheimischen zu mischen, und wenn Sie sich über die Sicherheit eines bestimmten Gebiets nicht sicher sind, fragen Sie einen vertrauenswürdigen Einheimischen oder einen Polizeibeamten um Rat.

In Bezug auf die besten Zeiten, um in Aracruz unterwegs zu sein, ist es im Allgemeinen sicher, es tagsüber zu erkunden, insbesondere in viel bereisten Gebieten. Wie bereits erwähnt, ist es jedoch ratsam, nach Einbruch der Dunkelheit nicht alleine zu gehen und zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wenn Sie vorhaben, sich nachts auf den Weg zu machen.

Obwohl Aracruz eine höhere Kriminalitätsrate aufweist als einige andere brasilianische Städte, ist es wichtig zu bedenken, dass die Mehrheit der Besucher der Stadt überhaupt keine Probleme hat. Wenn Sie einige grundlegende Sicherheitsvorkehrungen treffen und Ihren gesunden Menschenverstand anwenden, können Sie alles, was diese schöne Stadt zu bieten hat, ohne Zwischenfälle genießen.

Aracruz ist eine Stadt mit einer hohen Kriminalitätsrate, insbesondere in den Gegenden von Coqueiral und Maria Ortiz. Besucher sollten bei Reisen durch diese Gebiete besonders nachts Vorsicht walten lassen. Es gibt jedoch noch viele sichere Gegenden in Aracruz zu erkunden, einschließlich der vielen Strände und zentralen Bereiche der Stadt. Durch das Treffen grundlegender Sicherheitsvorkehrungen und den gesunden Menschenverstand können Besucher alles, was diese schöne Stadt zu bieten hat, ohne Zwischenfälle genießen.